Die Zaunkönigin

Action bei den Stubentigern: Unser erster Vogel

Heute gab es im Hause Zaunkönigin eine Premiere: Unsere beiden Kater erlegten ihren ersten echten Vogel.

Obwohl unser Balkon mit einem Katzennetz gesichert ist, schaffte es eine Schwalbe herein. Dies wurde ihr zum Verhängnis, denn Gismo und Micky waren gerade draußen. Ich war auch da, mit der Wäsche beschäftigt, und konnte das Szenario live und in Farbe miterleben.

Es ging alles unheimlich schnell. Der Vogel quetscht sich oberhalb des Netzes hindurch, fliegt auf der Innenseite entlang, die Katzen wie verrückt, hängen am Netz, fuchteln wild herum. Dann fliegt die Schwalbe an die Hauswand, knapp oberhalb des Fußbodens. Micky ergreift die Gelegenheit und schnappt sie. Er hält den Vogel etwa eine halbe Minute mit dem Maul fest – bis schließlich der Kopf leblos nach unten hängt. Anschließend legt er sie ab und schaut ganz entgeistert drein. Ich glaube, er hat ein wenig Respekt vor der toten Schwalbe. Ich lobe ihn, er gurrt nicht mal freudig, sondern schaut nur 🙂
Gismo ergreift die Chance und schnappt sich den Vogel. Micky faucht ganz kurz, lässt Gismo aber damit abziehen. Es folgt eine Viertelstunde Spiel und Spaß mit der Schwalbenleiche. Micky darf sich aber nicht nähern – sofort wird er angefaucht und angeknurrt. So hab ich Gismo auch noch nicht erlebt ^^ Micky geht aber zum Glück nicht drauf ein, sondern beobachtet aus sicherer Entfernung. Der Arme, denn er hat ja eigentlich die Schwalbe gefangen.
Zum Schluss frisst Gismo den Vogel komplett rückstandslos auf. Damit hat sich das ganze Spektakel immerhin irgendwie gelohnt. Die Schwalbe musste nicht umsonst sterben.

Was für ein Erlebnis ^^ Ich bin ja gespannt, ob sich nochmal eine Schwalbe auf unseren Balkon wagt…

Micky mit seiner Beute

Micky mit seiner Beute

Gismo im Spielrausch mit der Schwalbe

Gismo im Spielrausch mit der Schwalbe

Macht ihm sichtlich Spaß

Macht ihm sichtlich Spaß

1 Kommentar

  1. Mama

    Der U meint: Da wird der Gissi jetzt nur noch frisches Gfelügel wollen;-))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.